Köln unzensiert

Unabhängig, Authentisch, Echt

Der Moscheebau ist für die Integration des Islams in Deutschland relevant. Die Zahl der Moscheen in Deutschland wächst in den letzten Jahren. Insgesamt existieren ca. 2.750 Moscheen und muslimische Gebetshäuser in Deutschland. Alleine in der Hauptstadt bestehen rund 100 Moscheen und islamische Gebetshäuser. Weitere Moscheebauten sind bundesweit in Planung, jedoch ist der Moscheebau in Deutschland nicht immer leicht umzusetzen.

Bau einer Moschee – Entstehung und Verhinderung von Konflikten

In Deutschland ist die Religionsfreiheit verfassungsrechtlich geregelt. Dadurch haben die muslimischen Gemeinden das Recht eine Moschee in Deutschland zu bauen. Aufgrund des Mangels an Moscheen in Deutschland, nutzen viele muslimische Gemeinde Hinterhöfe und andere nicht genutzte Räumlichkeiten. Der Neubau der Moscheen symbolisiert den Willen für die Zukunft ein Bestandteil der deutschen Gesellschaft zu sein.

Dennoch ist die Umsetzung von einem Neubau einer Moschee in den deutschen Gemeinden und Städten nicht immer einfach, da Konflikte entstehen. Die Ursache dieser Konflikte kann unterschiedlicher Natur sein. Zum einen machen sich die Anwohner beispielsweise Sorgen, dass es zu einer Lärmbelastung aufgrund des zunehmenden Verkehrs kommt. Oftmals ist der Moscheebau jedoch mit Integrationskonflikten verbunden. Ein Moscheebau verdeutlicht die Präsenz des Islams in den Gemeinden. Dies weckt bei vielen Anwohner Ängste und Unsicherheiten aus. In der Regel verstummen jedoch die Konflikte, sobald die Moscheen fertiggestellt sind. In einigen wenigen Fällen jedoch bleiben die Konflikte auch nach dem Bau präsent. Die Kommunalverwaltungen und die Kommunalpolitik können durch die richtige Vorgehensweise diese Konflikte minimieren. Dies kann beispielsweise durch Öffentlichkeitsarbeit erfolgen. Zwar müssen die Ängste der Einwohner ernst genommen werden, jedoch sollte der Bau der Moscheen in der Öffentlichkeit befürwortet werden.

Die Bauherren der Moschee können eine wichtige Rolle beitragen, um mehr Akzeptanz bei der Bevölkerung zu erhalten. Zum einen sollte der Träger der Moschee öffentlich genannt werden. Zudem ist es wichtig, den Einwohner zu erklären, welche Art von Aktivitäten in der Moschee geplant sind. Des Weiteren kann es von Bedeutung sein, die Finanzierung der Mosche möglichst transparent zu halten. Des Weiteren kann es sinnvoll sein, frühzeitig einen professionellen Berater hinzuziehen, um Konflikte aufgrund des Moscheebaus zu vermeiden. Hierzu eignet sich eine Person, welche offen zwischen den islamischen und christlichen Einwohnern vermittelt. Auf diese Weise wird verhindert, dass Konflikte aufgrund der unterschiedlichen Glaubenssätze entstehen.

 

Feiertage als Unterschiede und die Hochzeit als Gemeinsamkeit zwischen Christentum und Islam

Im Christentum und im Islam gibt es viele Unterschiede, jedoch auch einige Gemeinsamkeiten. Während das Christentum an Gott glauben, gibt es im Islam den Allah (den einen Gott). Das Christentum gliedert sich in den Richtungen Katholiken, Orthodoxe und Protestanten. Im Islam erfolgt eine Unterteilung in Schiiten und Sunniten. Der Sonntag ist bei den Christen als Ruhetag gesehen und ist der Gebetstag. Bei den Muslimen ist der Gebetstag dahingegen am Freitag.

AHochzeitskerzeuch die Feiertage unterscheiden sich bei diesen beiden Religionen stark von einander. Ostern, Weihnachten, Allerheiligen und Karfreitag werden im Christentum gefeiert. Im Islam hingegen sind die Feiertage Ramadan (der Fastenmonat), das Opferfest und das islamische Neujahr besonders. Die beiden Religionen werden jedoch auch durch einige Gemeinsamkeit verbunden. Beiden Religionen ist beispielsweise der Gebrauch von Hochzeitskerzen gemein. Wer sich dafür interessiert, weil zum Beispiel eine Hochzeit kurz bevor steht, kann unter laternen-welt.de/kerzen/hochzeitskerzen/ wunderbare Exemplare zu vertretbaren Preisen finden. Die Einbindung dieser Kerzen erfolgt während der Hochzeit. Die Kerzen sollen böse Geister vertreiben und symbolisch für das ewige Licht der Liebe stehen.

 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen in diesem Artikel die “Problematik” des Moscheebaus in Deutschland näherbringen und gleichzeitig ein wenig dazu beitragen, dass klar wird, dass bei allen Unterschieden auch Gemeinsamkeiten der beiden Religionen bestehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *